December 19, 2008 / 9:34 AM / 11 years ago

Investoren drohen Deutscher Bank mit Anleihe-Kaufboykott

Frankfurt, 19. Dez (Reuters) - Investoren drohen der Deutschen Bank(DBKGn.DE) mit einem Kaufboykott bei künftigen Anleihe-Emissionen. Grund dafür ist die jüngste Ankündigung des Instituts, eine Nachranganleihe entgegen der üblichen Praxis nicht vorzeitig zurückzuzahlen. “Wir sind extrem enttäuscht von der Deutschen Bank”, zitierte die “Financial Times Deutschland” am Freitag Richard Thomson von der britischen Fondsgesellschaft Henderson Global Investors. Sein Haus werde dem Geldhaus vorerst keine neuen Emissionen mehr abkaufen. “Wir haben mit mindestens fünf anderen Managern großer Fonds gesprochen, die dieselbe Haltung haben.” Der Zeitung zufolge erwägen Mitglieder der Branchenvereinigung französischer Vermögensverwalter ihre Beziehungen zu dem Frankfurter Institut ganz zu kappen.

Die Deutsche Bank hatte ihre Entscheidung damit begründet, dass eine Kündigung der Anleihe wegen der derzeit hohen Refinanzierungskosten zu teuer gewesen wäre. Sie hätte sich die Mittel dann zu höheren Kosten anderweitig am Markt beschaffen müssen. Dies wurde am Markt als Tabubruch gewertet, da die Banken solche Nachranganleihen üblicherweise vorzeitig zurückzahlen, um keinen Reputationsverlust zu erleiden.

Der erste mögliche Kündigungstermin für diesen bis 2014 laufenden Bond im Volumen von einer Milliarde Euro wäre der 16. Januar gewesen. Zu den Drohungen der Investoren äußerte sich die Deutsche Bank nicht. Das Geldhaus wird Finanzkreisen zufolge im nächsten Jahr voraussichtlich weniger als 20 Milliarden Euro am Kapitalmarkt aufnehmen. Angesichts der erwarteten Flut an Staatsanleihen und der anhaltenden Finanzkrise rechnen Experten ohnehin mit weiter hohen Aufschlägen für Bond-Emissionen von Banken. Sollten die Investoren ihre Drohung wahrmachen, könnten die Kosten für die Deutsche Bank noch mehr steigen.

Investoren fürchten iEhrerseits, dass andere Geldhäuser dem Beispiel der Deutschen Bank folgen könnten. Der Verband der britischen Versicherer drängt die Bankenbranche dazu, die Märkte nicht zu verunsichern und die Rückzahlungsfristen so einzuhalten, wie es sich in der Vergangenheit eingespielt habe. Dem Zeitungsbericht zufolge sammeln einige Investoren bereits Unterschriften für einen Brief an die Institute. Darin heiße es: “Jegliche Entscheidung Ihrer Bank, eine solche Anleihe nicht vorzeitig zurückzuzahlen, wird uns zwingen, unsere Beziehungen zu Ihrer Bank als Emittent zu überdenken.”

Reporter: Philipp Halstrick; redigiert von Georg Merziger

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below