November 6, 2018 / 10:47 AM / 11 days ago

Post sieht Brexit-Auswirkungen bei ihren Firmenkunden

FILE PHOTO: A Deutche Post sign stands in front of the Bonn Post Tower, the headquarters of German postal and logistics group Deutsche Post DHL, in Bonn, Germany March 11, 2015. REUTERS/Wolfgang Rattay/File Photo

Bonn (Reuters) - Die stark in Großbritannien engagierte Deutsche Post registriert bei ihren Firmen-Kunden erste Auswirkungen des bevorstehenden Austritts des Landes aus der Europäischen Union.

“Man sieht jetzt schon Effekte (..), dass sich Kunden entscheiden, ihre Läger von Großbritannien nach Europa zu verlagern” sagte Post-Chef Frank Appel am Dienstag in Bonn mit Blick auf den Brexit. Diese Entwicklung werde sich sicher nicht zurückdrehen lassen. Die Post bereite sich intensiv auf den Brexit vor. Noch sei er aber zuversichtlich, dass es nicht zu einem harten Brexit kommen werde, sagte Appel. Dieser sei weder für Großbritannien noch für die EU gut. Die Post betreut unter anderem Lieferketten samt großen Lagerhallen für Firmenkunden in Großbritannien und ist im Frachtgeschäft aktiv.

Großbritannien tritt voraussichtlich Ende März 2019 aus der Europäischen Union aus. Nach wie vor ist unklar, wie die wirtschaftlichen Beziehungen zur EU künftig gestaltet werden. Die Regierung in London und die EU-Kommission bereiten sich daher auch auf einen ungeregelten Austritt Großbritanniens vor.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below