October 19, 2018 / 5:29 AM / a month ago

Verbraucherschutzministerin Barley pocht auf Diesel-Nachrüstungen

German Justice Minister Katarina Barley attends a fraction meeting in Berlin, Germany October 16, 2018. REUTERS/Michele Tantussi

Berlin (Reuters) - Im Streit über Maßnahmen gegen Diesel-Fahrverbote pocht die Bundesministerin für Justiz und Verbraucherschutz, Katarina Barley, auf Hardware-Nachrüstungen.

“Nur durch technische Nachrüstungen kann belasteten Städten und Regionen wirksam geholfen werden”, sagte die SPD-Politikerin dem “Handelsblatt” laut Vorabbericht (Freitagausgabe). Die im Diesel-Paket der Bundesregierung vereinbarten Maßnahmen müssten jetzt daher schnellstens umgesetzt werden. “Die Dieselfahrer dürfen nicht auf dem entstandenen Schaden sitzen bleiben.”

Das Ziel müsse klar sein, weitere Fahrverbote zu verhindern, sagte Barley. “Die Hersteller stehen in der Pflicht und müssen die Kosten für technische Nachrüstungen übernehmen. Wer den Schaden verursacht hat, der muss auch dafür aufkommen.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below