October 16, 2019 / 3:29 PM / a month ago

Immobilien-Investor Domicil Real Estate verschiebt Börsengang

A general view of medieval half-timbered houses in UNESCO World Heritage Site of Quedlinburg, Germany, August 11, 2019. REUTERS/Annegret Hilse

Frankfurt (Reuters) - Der Münchener Immobilien-Investor Domicil Real Estate verschiebt seinen Börsengang.

“Vor dem Hintergrund des aktuellen Börsenumfelds haben wir uns dazu entschieden, den geplanten Börsengang auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen”, sagte Vorstandschef Khaled Kaissar am Mittwoch. Domicil werde das Kapitalmarktumfeld beobachten und die Börsenpläne umsetzen, sobald sich die Marktlage als günstiger erweise.

Erst Anfang Oktober hatte Domicil mitgeteilt, noch in diesem Jahr an die Frankfurter Börse gehen zu wollen. Dabei wollte die Gesellschaft rund 150 Millionen Euro bei Investoren einsammeln. Domicil ist darauf spezialisiert, Wohnungsbestände anzukaufen, sie in Eigentumswohnungen umzuwandeln und dann an Mieter oder Kapitalanleger weiterzuveräußern. 2018 erwirtschaftete Domicil einen Umsatz von 367 Millionen Euro und einen Überschuss von 12,2 Millionen Euro.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below