February 19, 2011 / 1:48 PM / 8 years ago

Zusammenstöße in Dresden bei Demonstration gegen Rechts

Dresden (Reuters) - Vor einem Aufmarsch von Rechtsextremisten in Dresden ist es am Samstag zu Auseinandersetzungen zwischen Polizisten und Gegendemonstranten gekommen.

Ein Polizeisprecher sagte Reuters, nachdem gewaltbereite Protestler eine Kontrollstelle der Polizei unter anderem mit Feuerwerkskörpern angegriffen hätten, hätten die Beamten Wasserwerfer und Reizgas eingesetzt. Zurzeit hielten sich rund 600 Rechtsextreme in der Stadt auf, die meisten am Hauptbahnhof. Die Zahl der Gegendemonstranten bezifferte er mit mehreren Tausend, darunter seien einige Hundert gewaltbereit.

Die Gewerkschaft der Polizei sprach von einer “Explosion der Gewalt durch linksextremistische Straftäter” gegen die Polizei. Nach Zählung der Gewerkschaft halten sich alleine 3000 Autonome in der Stadt auf, um den Aufmarsch der Rechten zu stoppen. Ein Sprecher des Aktionsbündnisses “Dresden Nazifrei” sprach von über 10.000 Gegendemonstranten, die den Zug der Neonazis zu blockieren versuchten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below