November 4, 2008 / 6:52 PM / 11 years ago

EM.Sport erwartet wegen hoher Abschreibungen Verlust

Frankfurt (Reuters) - Der Münchner Medienkonzern EM.Sport Media erwartet angesichts millionenschwerer Abschreibungen im Gesamtjahr 2008 rote Zahlen.

Wegen der Lage an den Finanzmärkten würden für das dritte Quartal außerplanmäßige Wertberichtigungen zwischen 120 und 135 Millionen Euro vor Steuern vorgenommen, teilte das Unternehmen am Dienstagabend mit. Daher werde sowohl im Zwischenabschluss zum 30. September als auch im Gesamtjahr ein “deutlicher Verlust” ausgewiesen. Zudem wollen Vorstand und Aufsichtsrat auf einer außerordentlichen Hauptversammlung eine Kapitalerhöhung unter Wahrung des Bezugsrechts der Aktionäre von bis zu zehn Prozent des Grundkapitals vorschlagen. Der Ausgabepreis werde wohl bei 2,00 Euro pro Aktie liegen, hieß es. An der Börse hatten die EM.Sport-Aktien am Dienstag knapp zehn Prozent höher bei 1,78 Euro geschlossen.

“Das allgemeine Konjunkturumfeld und die Rahmenbedingungen für die Geschäfte unseres Konzerns haben sich in den vergangenen Monaten spürbar verschlechtert”, erklärte Vorstandschef Bernhard Burgener. Die Wertanpassungen seien unausweichlich. “Wir wollen die Herausforderungen der Zukunft mit einer bereinigten Konzernbilanz angehen.”

Nach Unternehmensangaben sind von den Abschreibungen hauptsächlich immaterielle Vermögenswerte der Highlight-Communications-Gruppe von 90 bis 105 Millionen Euro betroffen. EM.Sport hatte Ende August angekündigt, den Schweizer Medienkonzern, an dem damals 47,3 Prozent der Anteile gehalten wurden, ab dem dritten Quartal voll in die Bilanz einzubeziehen. Highlight besitzt den Filmproduzenten Constantin und vermarktet zusammen mit dem europäischen Fußballverband UEFA die TV-Rechte für die Champions League und den UEFA-Cup. EM.Sport will auf dem Aktionärstreffen ferner auch die Umfirmierung von EM.Sport Media AG in Constantin Medien AG vorschlagen.

Zudem hält es EM.Sport für sehr wahrscheinlich, dass die Gläubiger der Wandelanleihe 2006/2013 von ihrem Anspruch auf vorzeitige Rückzahlung zum 28. April 2011 Gebrauch machen dürften. Deshalb sei eine Neubewertung der Verbindlichkeiten im Umfang von rund vier Millionen Euro vorgenommen worden.

Genaue Details zu den Geschäftszahlen wollte EM.Sport eigentlich erst am 27. November bekanntgeben. Nun lud der Vorstand aber zu einer Presseveranstaltung schon an diesem Mittwoch ein.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below