for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Inlandsnachrichten

Deckelung der Ökostromumlage kostet den Bund knapp elf Milliarden Euro

Euro banknotes and coins are displayed in a shop in Brussels, Belgium November 14, 2017. REUTERS/Eric Vidal

Fankfurt/Düsseldorf (Reuters) - Die Umlage zur Förderung des Ökostroms (EEG) sinkt im kommenden Jahr dank eines milliardenschweren Zuschusses durch den Bund - allerdings nur minimal.

Die von den Stromkunden zu zahlende Abgabe liege wie von der Bundesregierung zugesagt 2021 bei 6,5 Cent je Kilowattstunde, teilten die vier Übertragungsnetzbetreiber Amprion, 50Hertz, Tennet und TransnetBW am Donnerstag mit. Dies sei ein Rückgang um 3,9 Prozent. Um die Deckelung zu erreichen, schieße der Bund 10,8 Milliarden Euro zu. Ohne diese Finanzspritze hätte die Umlage 9,651 Cent je Kilowattstunde betragen. Das wäre deutlich mehr als die derzeitigen 6,756 Cent.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up