June 15, 2018 / 2:50 PM / a month ago

EU und Russland genehmigen Uniper-Anteilsverkauf

Frankfurt (Reuters) - Die Kartellbehörden der Europäischen Union und Russlands haben dem deutschen Versorger E.ON den Verkauf seiner Uniper-Beteiligung an die finnische Fortum erlaubt.

Supervisory board member Karl-Ludwig Key (R) and Chief Executive of German utility E.ON Johannes Teyssen attend the annual shareholders meeting in Essen, Germany May 9, 2018. REUTERS/Wolfgang Rattay

Fortum könne das Paket in Höhe von 46,65 Prozent ohne Auflagen übernehmen, teilten die Brüsseler Wettbewerbshüter am Freitag mit. “Wir können die vorgeschlagene Fusion genehmigen, insbesondere wegen des hohen Grades an Vernetzung zwischen den Ländern in Nordeuropa und weil es in Schweden nennenswerte Kapazitätsreserven bei der Stromerzeugung gibt”, sagte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. Auch aus Russland, wo die Antimonopol-Behörde bereits Zustimmung signalisiert hatte, kam die endgültige Freigabe der Transaktion.

E.ON teilte mit, alle Bedingungen für den Abschluss des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots seien erfüllt. “Die Transaktion wird damit in den nächsten zwei Wochen vollzogen und abgeschlossen werden.” E.ON erhält dann einen Erlös von rund 3,8 Milliarden Euro.

Uniper-Chef Klaus Schäfer hatte sich lange gegen den Vorstoß der Finnen gestemmt, die mit einem Angebot an die freien Aktionäre nur wenig weitere Anteile einsammeln konnten. Wichtig war auch das Votum aus Russland, denn Uniper betreibt mehrere Kraftwerke in dem Land, wozu auch eine als strategisch wichtige eingestufte Anlage zur Trinkwasseraufbereitung gehört.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below