June 2, 2020 / 11:28 AM / a month ago

Maas peilt für Mittwoch Beschluss zu Aufhebung von Reisewarnung für Europa an

German Foreign Minister Heiko Maas attends a news conference with his Ukrainian counterpart Dmytro Kuleba after discussing bilateral and international issues, in Berlin, Germany, June 2, 2020. REUTERS/Fabrizio Bensch/Pool

Berlin (Reuters) - Bundesaußenminister Heiko Maas strebt am Mittwoch einen Beschluss zur Aufhebung der Reisewarnung für Europa ab dem 15. Juni an.

“Wir bereiten für das Kabinett morgen einen Beschluss vor, der zurzeit noch innerhalb der Regierung abgestimmt wird”, sagte Maas am Dienstag in Berlin. Ziel sei es, die aktuell weltweit gültige Reisewarnung für die Länder der Europäischen Union und assoziierte Staaten durch Reisehinweise zu ersetzen. Diese sollten sehr detailliert über die Lage in den einzelnen Staaten informieren. Dies gebe den Bürgern eine Hilfestellung bei der Entscheidung, wo sie Urlaub planen könnten und in welchen Regionen sie dies eher nicht tun sollten. Aussagen über Reisen außerhalb Europas würden später getroffen.

Maas hatte bereits vergangene Woche angekündigt, Deutschland werde seine weltweit geltende Reisewarnung ab dem 15. Juni zumindest für die Europäische Union aufheben. Wie es mit Länder außerhalb der EU wie der Türkei weitergehe, solle danach geklärt werden. Ursprünglich hatte die Bundesregierung den Beschluss zur Aufhebung der weltweiten Reisewarnung, die bis zum 14. Juni gilt, schon vergangene Woche fällen wollen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below