June 14, 2012 / 1:13 PM / 7 years ago

Haftbefehl gegen weiteren mutmaßlichen NSU-Helfer aufgehoben

Berlin (Reuters) - Der Bundesgerichtshof hat den Haftbefehl gegen einen mutmaßlichen Helfer der rechtsextremistischen Gruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) aufgehoben.

Es sei kriminaltechnisch nicht zu belegen, dass ein Bekennervideo mit Computern oder Programmen von Andre E. erstellt oder bearbeitet worden sei, teilten die Karlsruher Richter am Donnerstag mit. Der 3. Strafsenat halte den Beschuldigten nicht für dringend verdächtig. Den Ermittlungen zufolge ist die NSU für den Mord an neun Einwanderern und einer Polizistin verantwortlich. Zu der Gruppe gehörten neben den verstorbenen Neonazis Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos auch Beate Zschäpe, die in Untersuchungshaft sitzt und wohl im Herbst angeklagt werden soll.

Nach Ansicht der Richter hatte Andre E. zwar eine langjährige und freundschaftliche Verbindung zu den Mitgliedern. Einen Beleg, dass er von den Morden gewusst und die Neonazis unterstützt habe, böten die Indizien aber nicht.

Zunächst waren fünf mutmaßliche NSU-Helfer in Untersuchungshaft genommen worden. Mit der Aufhebung des Haftbefehls gegen Andre E. sitzt von ihnen nur noch der frühere NPD-Funktionär Ralf W. im Gefängnis. Er soll den Neonazis eine Waffe und Munition beschafft haben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below