September 13, 2018 / 8:37 AM / in 7 days

Seehofer wirbt für breiten Konsens zu Fachkräfte-Einwanderung

Berlin (Reuters) - Bundesinnenminister Horst Seehofer wirbt bei der geplanten Regelung der Einwanderung von Fachkräften für eine parteiübergreifende Vereinbarung.

German Federal Interior Minister Horst Seehofer attends a board meeting of the Christian Social Union (CSU) in Munich, Germany September 10, 2018. REUTERS/Michael Dalder

Es sei erstrebenswert, einen größeren gesellschaftlichen Konsens anzustreben, sagte der CSU-Vorsitzende am Donnerstag im Bundestag. Zuallererst werde man sich in der Koalition eine Meinung bilden. “Ich möchte Sie einladen, dass Sie sich dann beteiligen, dass wir in einer so wichtigen Frage vielleicht eine Zustimmung erreichen über die Koalition hinaus”, sagte Seehofer an die Parlamentarier gerichtet.

In der Koalition befinde man sich bei den geplanten Eckpunkten in den Endverhandlungen, sagte der Minister. Er gehe davon aus, dass die Einigung darauf noch im September gelingen werde. Die Koalition werde dann wie vereinbart noch dieses Jahr einen Gesetzentwurf vorlegen.

Arbeitsminister Hubertus Heil hatte am Montag in einem Reuters-Interview gesagt, “bei gutem Willen” und wenn nichts dazwischenkomme, könne man die Eckpunkte kommende Woche im Kabinett beschließen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below