May 27, 2019 / 12:33 PM / 23 days ago

Deutsche Banken sollen mehr Kapital für Abschwung zurücklegen

Felix Hufeld, President of Germany's Federal Financial Supervisory Authority BaFin (Bundesanstalt fuer Finanzdienstleistungsaufsicht) visits Thomson Reuters office in Frankfurt, Germany, September 22, 2016. REUTERS/Ralph Orlowski

Berlin (Reuters) - Die deutschen Banken müssen wegen des heiß laufenden Immobilienmarktes und der deutlichen Konjunkturabkühlung mehr Vorsorge für Risiken treffen.

Die Finanzaufsichtsbehörde BaFin will ab Juli über einen Zeitraum von zwölf Monaten einen Aufschlag auf bestehende Puffer verlangen. Nach Angaben von Bundesbank, Finanzministerium und BaFin müssen die heimischen Geldhäuser zusammen 5,3 Milliarden Euro mehr hartes Kernkapital zurücklegen. Die Banken kritisierten die Entscheidung. Sie komme zur Unzeit, hieß es in einer gemeinsamen Stellungnahme der Bankenverbände.

“Der deutsche Bankensektor dürfte die mit der Aktivierung einhergehenden zusätzlichen Kapitalanforderungen überwiegend aus vorhandenem Überschusskapital erfüllen können”, teilte das Finanzministerium mit. Zumindest teilweise könnten also Kapitalerhöhungen nötig werden. Welche Bank in welchem Maß betroffen ist, blieb zunächst unklar. Die BaFin betonte, die Summe sei von den Instituten “beherrschbar”.

Mit der Maßnahme soll verhindert werden, dass Banken in einem verschärften Abschwung ihre Kreditvergabe einschränken und so die Abkühlung zusätzlich verstärken. Zuletzt war die Kreditvergabe schneller gewachsen als die Wirtschaft insgesamt. Das stimmt die Aufsichtsbehörden vorsichtig. Die zusätzlichen Kapitalpuffer werden regelmäßig überprüft und können auch wieder zurückgenommen werden, sollte sich konjunkturelle Lage verändern. Viele Ökonomen erwarten für 2020 eine Besserung. Allerdings waren sie für dieses Jahr zunächst auch deutlich optimistischer und mussten dann schrittweise ihre Prognosen nach unten anpassen.

Finanzstaatssekretär Jörg Kukies sagte, die jetzige Maßnahme diene allein der Prävention. “Wir sehen keine konkreten Anzeichen für akute Systemrisiken.” Die Bundesbank verwies trotzdem auf zahlreiche potenzielle Risiken, unter anderem einen harten Brexit, eine Überhitzung des Immobilienmarktes sowie überbewertete Kreditsicherheiten.

Die Bankenverbände betonten, die Institute hätten Stresstests bestanden, die einen unerwartet starken Konjunktureinbruch im Zusammenspiel mit steigenden Kreditausfällen simulierten. “Ernsthafte Risiken für die Finanzstabilität sind derzeit nicht zu erkennen.” Es gebe keine Anzeichen, dass die Anforderungen an die Kreditvergabe aufgeweicht würden. “Zudem haben die deutschen Kreditinstitute nach der Finanzkrise als Folge der schärferen Regulierung ihr Eigenkapital erhöht und sind deutlich stabiler als zuvor.”

Der Ausschuss für Finanzstabilität (AFS) hat die jetzige Maßnahme der BaFin empfohlen. Die Behörde habe daran mitgewirkt und wolle eine entsprechende Verfügung zu Beginn des dritten Quartals erlassen, sagte BaFin-Chef Felix Hufeld. Die Banken hätten dann ein Jahr Zeit, um die neuen Anforderungen zum sogenannten inländischen antizyklischen Kapitalpuffer (CCyB) schrittweise umzusetzen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below