January 21, 2018 / 2:22 PM / a month ago

Deutschland und Frankreich wollen neuen Schub für Europa

Berlin (Reuters) - Deutschland und Frankreich wollen noch enger zusammenrücken und damit einem gemeinsamen Europa einen Impuls geben.

“Anlässlich des 55. Jahrestages des Elysee-Vertrags bekräftigen der Präsident der französischen Republik und die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland ihren Willen, die Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Deutschland weiter zu vertiefen”, hieß es in einer Erklärung von Emmanuel Macron und Angela Merkel vom Sonntag. Insbesondere gelte es, “auf dem Weg zu einem stärker prosperierenden und wettbewerbsfähigen, souveränen, geeinten und demokratischen Europa voranzuschreiten.” Ziel beider Länder sei es, gemeinsame Positionen zu allen wichtigen europäischen und internationalen Themen zu entwickeln.

In einer gemeinsamen Video-Botschaft, die am Freitag im Elysee-Palast aufgenommen wurde, unterstreichen die beiden Politiker ihre Bemühungen. “Wir tun das, um die Menschen in unseren Ländern noch enger zusammenzuführen”, sagte Merkel. Damit sollte Europa einen neuen Schub erhalten. Macron rief die Bürger beider Länder auf, die deutsch-französische Freundschaft mit mehr Leben zu erfüllen.

Macron und Merkel verwiesen auf ihre Absicht, im Laufe dieses Jahres über einen neuen Elysee-Vertrag mit konkreten Zielsetzungen abzustimmen. Beispielsweise wollen die beiden wichtigsten EU-Länder die wirtschaftliche Integration in Europa vertiefen. “Wir werden gemeinsame Politiken und Instrumente für eine nachhaltige Entwicklung, die Digitalisierung und bahnbrechende Innovationen schaffen”, lautet das Versprechen. Auch in anderen Bereichen, im Verhältnis der beiden Gesellschaften und ihrer Bürger zueinander, will man noch mehr aufeinander zugehen. Schließlich wollen Deutschland und Frankreich in der Außen-, Verteidigungs-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik, wie auch bei der Bekämpfung des Terrorismus und im Krisenmanagement, stärker gemeinsame Sache machen.

Hintergrund für die gemeinsame Erklärung von Macron und Merkel ist der 55. Jahrestag der Unterzeichnung des Vertrages über die deutsch-französische Zusammenarbeit, der am 22. Januar 1963 von Bundeskanzler Konrad Adenauer und Frankreichs Staatspräsident Charles De Gaulle geschlossen wurde. Damit wurde die Freundschaft zwischen beiden Ländern nach einer langen Geschichte der Feindschaft besiegelt. Aus Anlass des Jahrestages wollen der Deutsche Bundestag und die französische Nationalversammlung am Montag eine gleichlautende Resolution zur Stärkung der deutsch-französischen Beziehungen verabschieden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below