October 12, 2018 / 2:05 PM / 2 months ago

Vonovia kauft Eisenbahnerwohnungen in Frankreich

A logo of German real estate company Vonovia, is pictured during a news conference in Duesseldorf, Germany, March 6, 2018. REUTERS/Thilo Schmuelgen

Frankfurt (Reuters) - Der größte deutsche Wohnungskonzern Vonovia greift nun auch in Frankreich zu.

Wie das Bochumer Unternehmen am Freitag mitteilte, hat ein Konsortium um die Immobiliengesellschaft CDC Habitat vier Fünftel der Anteile an einem 4.000 Wohnungen umfassenden Portfolio einer Tochtergesellschaft des französischen Eisenbahnbetreibers SNCF erworben. Vonovia selbst habe im Rahmen dieses Deals eine indirekte Beteiligung in Höhe von zehn Prozent erstanden. Über den Kaufpreis machte Vonovia keine Angaben.

Die Eisenbahnerwohnungen liegen zum größten Teil in der Region Paris, im Departement Rhones-Alpes und in der Region Provences-Alpes-Cote d’Azur. Vonovia erklärte, die Beteiligung sei ein weiterer Schritt, um den französischen Wohnungsmarkt besser kennenzulernen, praktische Erfahrungen zu sammeln und sich mit Akteuren der französischen Immobilienwirtschaft auszutauschen. Bereits im vergangenen Jahr hatte Vonovia-Chef Rolf Buch eine Partnerschaft mit CDC Habitat vereinbart. Das Unternehmen firmierte damals noch unter dem Namen SNI.

Buch hatte zuletzt eigentlich erklärt, er plane vorerst keine weitere Expansion im Ausland. Zuvor hatten die Bochumer bei der österrechischen Buwog und der schwedischen Victoria Park zugegriffen. Vonovia vermietet aktuell rund 400.000 Wohnungen und ist mit weitem Abstand Marktführer in Deutschland.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below