February 15, 2015 / 11:40 AM / 5 years ago

Zeitung - Gabriel erwägt Teilprivatisierung der Infrastruktur

German Economy Minister Sigmar Gabriel arrives for a church service to commemorate former German President Richard von Weizsaecker in Berlin February 11, 2015. Former president Richard von Weizsaecker, who challenged German attitudes about the Holocaust by arguing that the country had been liberated by the Nazi defeat in 1945, died on Saturday at the age of 94, the current president's office said. REUTERS/Hannibal Hanschke (GERMANY - Tags: OBITUARY SOCIETY POLITICS)

Berlin (Reuters) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel erwägt der “Welt am Sonntag” zufolge eine Teilprivatisierung der deutschen Infrastruktur.

So könnten künftig Privatanleger über einen “Bürgerfonds” Straßen, Schulen und Brücken mitfinanzieren, berichtete die Zeitung unter Berufung auf einen Zwischenbericht einer von dem SPD-Politiker eingesetzten Expertenkommission vorab. So werde erwogen, Fonds aus Öffentlich-Privaten Partnerschaften zu schaffen, in denen über Gemeindegrenzen hinweg kommunale Bauprojekte gebündelt würden. An diesen Fonds könnten sich Versicherungen, institutionellen Anleger, aber auch Bürger beteiligen, so die “WamS”. Die Kommission wolle zudem eine Verkehrsinfrastrukturgesellschaft vorschlagen, die privates Geld für den Bau von Autobahnen einsammeln solle.

Das decke sich mit den Plänen von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), berichtete die Zeitung. Dobrindt selbst sagte dem Blatt, man wolle eine staatliche Gesellschaft, die private Finanzierungen in Anspruch nehmen könne. “Öffentlich-private Baupartnerschaften sind wirtschaftlicher.” Er werde in den kommenden Jahren private Geldgeber an der Finanzierung von konkreten Autobahnprojekten beteiligen. Dabei gehe es um Projekte in der Größenordnung von 15 Milliarden Euro.

Der Versicherer Allianz hat bereits angekündigt, für milliardenschwere Investitionen in marode Brücken und neue Windparks auf hoher See bereit zu stehen. [ID:nL6N0RV3G5] [ID:nL6N0OD35S] [ID:nL6N0OE2U9]

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below