for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Kroatien springt Deutschland im Gas-Streit zur Seite

The German national flag (L) and Croatia's national flag are pictured at the chancellery in Berlin, Germany, December 12, 2016. REUTERS/Fabrizio Bensch

Berlin (Reuters) - Kroatiens Präsident Zolan Milanovic hat Kritik an russischen Gaslieferungen nach Deutschland zurückgewiesen.

Deutschland solle etwa durch die Gründung der Drei-Meeres-Initiative osteuropäischer EU-Staaten unter Druck gesetzt werden, sagte Milanovic am Freitag nach einem Treffen mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Berlin. Er glaube aber, es sei das Recht eines jeden Staates, auch Deutschlands, seine Energie zu beziehen, von wem und zu welchem Preis es möchte.

Hintergrund der Auseinandersetzungen ist der Bau der Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Deutschland. Der fast abgeschlossene Bau wird unter anderem von Polen und auch den USA kritisiert.

Steinmeier wollte nicht zu der Frage Stellung nehmen, ob ein Stopp der Fertigstellung der Nord Stream 2 zu möglichen Sanktionen gehören sollte, die die EU im Fall der Vergiftung des russischen Oppositionspolitikers Alexej Nawalny verhängen könnte. Darüber würden sich die Bundesregierung und die EU-Partner abstimmen, sagte er lediglich. Auf jeden Fall müsse Russland mehr tun, um den Anschlag aufzuklären.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up