May 22, 2015 / 9:04 AM / 4 years ago

Weidmann gegen vorzeitigen Ausstieg aus EZB-Anleihe-Programm

President of the German federal reserve (Deutsche Bundesbank) Jens Weidmann (R) talks with Bank of Italy Governor Ignazio Visco during the European Central Bank (ECB) Governing Council meeting in Naples October 2, 2014. REUTERS/Ciro De Luca/Pool (ITALY - Tags: BUSINESS)

Berlin (Reuters) - Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat sich gegen einen vorzeitigen Ausstieg der Europäischen Zentralbank (EZB) aus ihrem Anleihe-Kaufprogramm (QE) ausgesprochen.

“Ich bin ja bekanntermaßen skeptisch, was QE betrifft”, sagte Weidmann in einem am Freitag veröffentlichten Reuters-Interview. “Im Hinblick auf die Glaubwürdigkeit des EZB-Rats erschiene es mir aber wenig zielführend, wenn dieser einmal getroffene Entscheidungen ständig wieder infragestellen würde.” Für einen früheren Ausstieg spreche auch nicht, um dadurch wieder eine größerer Parallelität der Geldpolitik in den USA und Europa zu herzustellen. Eine stärkere Synchronität der Geldpolitik dies- und jenseits des Atlantiks sei “auch kein Ziel an sich”. Im EZB-Rat gab es zuletzt insgesamt keine Stimmen, die das Programm infrage stellen würden, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Protokoll der Ratssitzung von Mitte April hervorgeht.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below