September 17, 2008 / 3:43 PM / 10 years ago

Techniker und IKK-Direkt fusionieren zu größter Krankenkasse

Berlin (Reuters) - Die Techniker Krankenkasse (TK) und die IKK-Direkt wollen zum 1. Januar zur größten deutschen Krankenkasse mit mehr als sieben Millionen Versicherten fusionieren.

“Durch die Fusion gewinnen wir eine bessere Marktposition”, begründete TK-Chef Norbert Klusen in der “Bild”-Zeitung (Donnerstagausgabe) den Schritt. Auch verbesserten sich so die Chancen, nach Einführung des neuen Gesundheitsfonds auf eine ergänzende Zusatzprämie verzichten zu können. Die Kasse soll nach Angaben einer Sprecherin den Namen “Techniker Krankenkasse” tragen.

In Zeiten des Gesundheitsfonds werde es für alle Kassen schwieriger, sagte Klusen dem “Hamburger Abendblatt”. “Wir sind Qualitätsführer, die IKK-Direkt Preisführer.” Keiner der 2500 Arbeitsplätze in Hamburg werde wegfallen. Der Manager geht davon aus, dass weitere Kassen ähnliche Schritte gehen werden.

Nach Angaben der TK-Sprecherin muss der Verwaltungsrat am 26. September der Zusammenlegung noch zustimmen. Der Vorstandschef der IKK-Direkt, Ralf Hermes, bezeichnete die Fusion als Antwort auf die Veränderungen im Gesundheitswesen. “Der Einheitsbeitrag nimmt der IKK Direkt ihren Preisvorteil. Darauf mussten wir reagieren.”

Ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums sagte, Fusionen dieser Art zwischen Krankenkassen seien möglich und es werde wohl auch nicht die letzte Verschmelzung sein. Ministerin Ulla Schmidt halte Fusionen für zwangsläufig.

Die neue Marktführerschaft mit 7,1 Millionen Versicherten verleiht der TK unter anderem ein stärkeres Gewicht bei der Aushandlung von Verträgen etwa über Rabatte mit Pharmafirmen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below