January 31, 2011 / 10:12 AM / 8 years ago

Metro-Großmärkte in Ägypten überfallen und geplündert

Düsseldorf (Reuters) - Bei den Unruhen in Ägypten sind auch zwei Großmärkte des Handelsriesen Metro überfallen und ausgeplündert worden.

Eine Person sei dabei verletzt worden, sagte ein Metro-Sprecher am Montag. Aufgrund der weiter sehr kritischen Situation seien die rund 700 Angestellten aufgefordert worden, zuhause zu bleiben. Einige internationale Mitarbeiter seien zudem dabei unterstützt worden, in ihre Heimatländer auszufliegen.

Metro war erst im vergangenen Juni unter dem Markennamen Makro in Ägypten gestartet. Die beiden Märkte seien am Freitag sowie am Samstag überfallen worden, sagte der Sprecher weiter. Einer sei zudem teilweise in Brand gesetzt worden.

Bei Massenprotesten gegen die Regierung in Ägypten waren in den vergangenen Tagen mehr als 100 Menschen getötet worden. Es kam zu Straßenschlachten zwischen Demonstranten und der Polizei sowie Plünderungen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below