July 31, 2019 / 5:30 AM / 4 months ago

Regierung - Wirtschaft würde verschärften Handelsstreit deutlich spüren

German, U.S. and European Union flags fly in front of the Reichstag building ahead of the meeting between the U.S. President Barack Obama and German Chancellor Angela Merkel in Berlin, Germany, November 17, 2016. REUTERS/Fabrizio Bensch

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung rechnet einem Zeitungsbericht zufolge mit deutlichen Bremsspuren für die Wirtschaft, sollte der Handelsstreit mit den USA eskalieren.

US-Strafzölle von 25 Prozent auf europäische Autos würden die Bruttowertschöpfung der deutschen Automobilindustrie langfristig um sieben Milliarden Euro verringern, “was in etwa 0,2 Prozent des deutschen Bruttoinlandsprodukts entspräche”, hieß es in einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linken im Bundestag, über die die “Rheinische Post” (Mittwochausgabe) berichtete. Weitere 0,1 Prozentpunkt Wachstum würde Deutschland eine mögliche Eskalation des US-chinesischen Handelsstreits kosten.

Die Bundesregierung rechnet in diesem Jahr nur mit 0,5 Prozent Wirtschaftswachstum. 2020 soll es aber wieder deutlich mehr werden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below