January 24, 2018 / 3:28 PM / a month ago

Merkel kritisiert in Davos Abschottung und nationale Alleingänge

Davos (Reuters) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor Abschottung und einer Abkehr vom Multilateralismus gewarnt.

“Wir glauben, dass Abschottung uns nicht weiter führt”, sagte Merkel am Mittwoch vor dem Weltwirtschaftsforum in Davos. “Wir glauben, dass wir kooperieren müssen, dass Protektionismus nicht die richtige Antwort ist”, fügte sie hinzu, ohne konkrete Fälle wie die jüngsten US-Strafzölle zu erwähnen. Wenn eine Regierung das Gefühl habe, es finde kein fairer Handel mit gleichen gegenseitigen Rechten statt, solle diese dennoch versuchen, dies multilateral und nicht einseitig zu lösen.

“Man muss die Geduld haben, multilaterale Lösungen zu finden und darf sich nicht in die vermeintlich schnelle Lösung des nationalen Agierens flüchten”, sagte Merkel. Denn dann komme “die andere nationale Antwort” und dann könnten Regierungen den Gesprächsfaden verlieren. “Deshalb plädiere ich für den – ja, sehr mühevollen, aber meiner Auffassung nach lohnenden Versuch -, multilateral zu agieren”, sagte Merkel.

Die Kanzlerin betonte zudem, dass auch der EU-Außengrenzenschutz nur funktioniere, wenn die EU mit seiner Nachbarschaft zusammenarbeite.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below