July 15, 2020 / 9:26 AM / a month ago

Hapag-Lloyd verdient mehr trotz Coronakrise - Aktie im Plus

A Hapag-Lloyd container is pictured at a loading terminal in the port of Hamburg Germany July 26, 2018. Picture taken July 26, 2018. REUTERS/Fabian Bimmer

Düsseldorf (Reuters) - Hapag-Lloyd hat der Corona-Krise getrotzt und im ersten Halbjahr mehr verdient.

Deutschlands größte Containerlinie verbuchte beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) einen Anstieg auf 1,15 (Vorjahr: 0,956) Milliarden Euro, wie Hapag-Lloyd am Mittwoch mitteilte. Das operative Ergebnis (Ebit) stieg auf etwa 500 (389) Millionen Euro. Der Vorstand bekräftigte seine Jahresziele, stellte sie aber wegen der unsicheren Entwicklung der Corona-Pandemie erneut unter Vorbehalt.

Der Konzern peilt für 2020 ein Ebitda von 1,7 bis 2,2 (1,986) Milliarden Euro an und ein Ebit von 0,5 bis 1,0 (0,8) Milliarde Euro. Die gesamte Halbjahresbilanz soll am 14. August veröffentlicht werden.

Bei den Anlegern kamen die Nachrichten gut an: Die Aktie notierte mit 55,40 Euro knapp acht Prozent im Plus.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below