June 15, 2020 / 9:44 AM / a month ago

Unions-Haushälter - Bund plant Nettoneuverschuldung von 218 Mrd. Euro

Two Euro coins are seen at the Money Service Austria company's headquarters in Vienna, Austria, November 16, 2017. REUTERS/Leonhard Foeger

Berlin (Reuters) - Zur Finanzierung des Konjunkturpakets in der Virus-Krise will die Bundesregierung nach Angaben des CDU-Haushaltspolitikers Eckhardt Rehberg nochmals über 60 Milliarden Euro an zusätzlichen Schulden aufnehmen.

Rehberg sagte am Montag bei “BILD live”, “in diesem Jahr werden es, wenn der Nachtragshaushalt jetzt kommt, rund 218 Milliarden Euro mehr an Schulden sein (...)”. Im ersten Nachtragsetat im März waren bereits 156 Milliarden Euro als Neuverschuldung bewilligt worden. Den zweiten Nachtragsetat soll das Kabinett am Mittwoch beschließen. Aus Rehbergs Äußerungen ergibt sich rechnerisch, dass sich die zusätzliche Schuldenaufnahme im zweiten Nachtragsetat auf etwa 62 Milliarden Euro belaufen dürfte.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below