April 22, 2009 / 7:03 AM / 10 years ago

Steinbrück sorgt sich um Aufnahmefähigkeit von Kapitalmärkten

Berlin (Reuters) - Bundesfinanzminister Peer Steinbrück sorgt sich um die Aufnahmefähigkeit der Finanzmärkte für neue Staatsschulden.

Deutschland alleine müsse in diesem Jahr eine Bruttokreditaufnahme von 357 Milliarden Euro unterbringen, sagte Steinbrück am Dienstag in Berlin. Im vergangenen Jahr seien es nur 237 Milliarden Euro gewesen. Angesichts der weltweit steigenden Staatsverschuldung stelle sich die Frage, welche Verdrängungseffekte es auf dem Kapitalmarkt geben werde. Dies gelte nicht nur mit Blick auf Unternehmensanleihen, sondern auch für Schuldverschreibungen von Staaten, die nicht so gute Ratings hätten wie Deutschland. “Was passiert, wenn die Finanzmärkte überdehnt sind?”, warnte Steinbrück.

Angesichts der weltweit niedrigen Leitzinsen und milliardenschwerer Konjunktur- und Bankenrettungspakete drohe bei einem Wiederanspringen der Konjunktur außerdem Inflation, sagte der SPD-Politiker. Die hohe Liquidität müsse wieder vom Markt. Die Frage sei: “Wie kriege ich die Zahnpasta wieder in die Tube?” So würden sich zu gegebener Zeit steigende Leitzinsen schlecht mit einer langsam wieder anziehenden Weltkonjunktur vertragen, sagte Steinbrück.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below