June 4, 2020 / 11:06 AM / a month ago

HeidelCement - Umsatzeinbruch in Italien durch Corona-Lockdown

A logo of HeidelbergCement is pictured at their headquarters in Heidelberg, Germany, June 21, 2016. Picture taken June 21, 2016. REUTERS/Ralph Orlowski

Frankfurt (Reuters) - Der Umsatz des Baustoffkonzerns HeidelbergCement ist in Italien in den vergangenen Monaten wegen der Corona-Pandemie eingebrochen.

Im April und Mai seien die Umsatzrückgänge durch den Lockdown und die Schließung mehrerer Werke signifikant gewesen, erklärte Finanzvorstand Lorenz Näger am Donnerstag auf der Hauptversammlung. Vorstandschef Dominik von Achten sprach von mehr als 80 Prozent Umsatzminus allein im April in Italien und anderen Ländern. “Die Lage entspannt sich im Moment. Die Produktion wurde in der zweiten Mai-Hälfte wieder aufgenommen”, ergänzte Näger. Die Nachfrage für das Gesamtjahr bleibe aber schwer einzuschätzen. Die Tochter Italcementi hat ihren Sitz in Bergamo in Norditalien, das besonders hart von der Viruspandemie betroffen war.

Der neue Vorstandschef kündigte an, auf dem Kapitalmarkttag am 16. September eine neue Strategie für den weltweit zweitgrößten Zementhersteller vorzustellen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below