October 22, 2018 / 12:39 PM / a month ago

Al-Wazir schweigt sich über Vorlieben bei Partnersuche nach Wahl aus

Tarek Al-Wazir, Minister of Economics, Energy, Transport and Regional Development of Hesse state attends a highway bridge security check at the Salzbachtalbruecke near Wiesbaden, Germany, August 16, 2018. REUTERS/Ralph Orlowski

Berlin (Reuters) - Eine Woche vor der Landtagswahl in Hessen lehnt der grüne Spitzenkandidat Tarek Al-Wazir Hinweise auf Vorlieben bei einer möglichen Regierungsbildung unter Beteiligung seiner Partei ab.

“Jeder kämpft für sich. Es gibt keinen Koalitionswahlkampf”, sagte der hessische Wirtschaftsminister am Montag in Berlin, der in Hessen stellvertretender Regierungschef im schwarz-grünen Bündnis ist. “Wir sind nicht rot-grün, wir sind nicht schwarz-grün, wir sind nicht rot-rot-grün. Wir träumen auch nicht von Jamaika”, sagte er mit Blick auf ein Bündnis mit CDU und FDP.

Er mache die Entscheidung über einen Koalitionspartner davon abhängig, wie er etwa die Energie- und Verkehrswende voranbringen und wie die Zahl der erfolgreichen Schulabsolventen gesteigert werden könne, sagte Al-Wazir. “Wir als hessische Grüne wollen so stark werden, dass keiner an uns vorbeikommt.” Als Grund für den Höhenflug seiner Partei sagte er, in Hessen werde eine sachliche Politik betrieben. Es gebe keine Selbstbeschäftigung wie in der großen Koalition auf Bundesebene. “Das haben die Menschen schlicht satt.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below