June 26, 2019 / 9:09 AM / a month ago

Ifo - Firmen werden bei Neueinstellungen zurückhaltender

Stranded passengers of Deutsche Bahn wait on a platform during a rail workers' strike across the country due to a pay dispute with Deutsche Bahn, in Cologne, Germany December 10, 2018. REUTERS/Wolfgang Rattay

Berlin (Reuters) - Die Personalabteilungen deutscher Firmen werden laut Ifo-Institut bei Neueinstellungen immer zurückhaltender.

Das Ifo-Beschäftigungsbarometer fiel im Juni auf 100,0 Punkte nach 100,3 Zählern im Mai. “Noch übersteigen aber die Neueinstellungen die Entlassungen”, so Ifo-Konjunkturexperte Klaus Wohlrabe. Im Verarbeitenden Gewerbe rechneten allerdings mehr Firmen mit Entlassungen als mit Einstellungen. Im Dienstleistungssektor sei das Ifo-Barometer wieder gestiegen. Hier wird per saldo weiterhin der Mitarbeiterstamm vergrößert. Gleiches gilt für das Baugewerbe, auch wenn der Index hier leicht nachgab.

Die Stimmung der deutschen Verbraucher trübte sich zuletzt ein, wobei laut den Nürnberger Marktforschern der GfK auch die Furcht vor Jobverlust unter Arbeitnehmern eine Rolle gespielt haben dürfte.[nB4N1LG01O] Dies könnte laut GfK vor allem Beschäftigte in der Autoindustrie und bei deren Zulieferern treffen. Im Mai war die Zahl der Arbeitslosen zum Vormonat überraschend um 7000 auf 2,236 Millionen gestiegen. Und die Bundesagentur für Arbeit bereitet sich angesichts der flauen Konjunktur bereits auf einen Anstieg der Kurzarbeit in verschiedenen Industriebranchen vor.[nL8N2351UG]

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below