August 28, 2019 / 8:28 AM / 21 days ago

Ifo-Umfrage - Klare Mehrheit für Einführung von Kindergartenpflicht

A child plays in the garden of a kindergarten run by a private foundation which is not affected by the nursery caretakers' strike in Hanau, 30km south of Frankfurt, Germany, May 11, 2015. Most of the kindergartens run by public services all over Germany face a strike of the nursery caretakers as they fight for higher wages and better working conditions. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Berlin (Reuters) - Die große Mehrheit der Deutschen ist einer Umfrage zufolge für die Einführung einer Kindergartenpflicht.

67 Prozent der im Rahmen einer Studie des Münchner Ifo-Instituts befragten 4000 Bürger halten dies für ein sinnvolles Instrument, um Ungleichheit in der Bildung abzumildern. Zudem sind 78 Prozent dafür, dass der Staat Kindergartengebühren übernimmt, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Ifo-Bildungsmonitor hervorgeht. Das sogenannte “Gute-Kita-Gesetz” findet mit 83 Prozent sehr hohe Zustimmung. Es zielt darauf ab, die Qualität der frühen Bildung dauerhaft zu verbessern und bestehende Unterschiede zwischen den Bundesländern auszugleichen. Außerdem sollen Eltern bei den Gebühren entlastet werden.

Für eine spätere Aufteilung der Kinder auf weiterführende Schulen nach der 6. Klasse plädieren 61 Prozent der Befragten in der Ifo-Studie. Die Einführung eines Ganztagsschulsystems befürworten 56 Prozent. Nur bei der Frage nach einem gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Lernschwächen fällt die Zustimmung geringer aus: 44 Prozent sind dafür, 41 Prozent dagegen.

“Trotz der hohen Zustimmungsraten für Maßnahmen gegen Ungleichheit spricht sich die Mehrheit der Deutschen dafür aus, zusätzliche Mittel gleichmäßig wie mit der Gießkanne zu verteilen, statt sie gezielt für benachteiligte Gruppen zu verwenden. Dies kann möglicherweise den Kampf gegen die Bildungsungleichheit erschweren”, sagt Forscher Philipp Lergetporer vom Ifo Zentrum für Bildungsökonomik. Das Gießkannen-System bevorzugen 66 bis 76 Prozent der Deutschen, je nach abgefragtem Bildungsbereich, von den Kitas bis zur Hochschule. Zudem meinen 85 Prozent der Befragten, dass ein hoher Bildungsabschluss eher von eigener Anstrengung als von äußeren Umständen abhängt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below