September 18, 2019 / 7:18 AM / a month ago

Auftragspolster der deutschen Industrie bleibt stabil

Euro currency bills are pictured at the Croatian National Bank in Zagreb, Croatia, May 21, 2019. Picture taken May 21, 2019. REUTERS/Antonio Bronic

Berlin (Reuters) - Trotz der schwächelnden Nachfrage aus dem In- und Ausland ist das Auftragspolster der deutschen Industrie im Juli stabil geblieben.

Der Bestand von noch nicht erledigten Aufträgen hielt sich auf dem Vormonatsniveau, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Als Bestand wird die Summe der Auftragseingänge eines Monats gewertet, die bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu Umsätzen geführt haben und die nicht storniert wurden. Die Industrie befindet sich wegen Handelskonflikten und mauer Weltkonjunktur seit Monaten in der Rezession.

Die Reichweite des Auftragsbestands verharrte im Juli bei 5,7 Monaten. Sie gibt an, wie viele Monate die Betriebe bei gleichbleibendem Umsatz ohne neue Bestellungen theoretisch produzieren müssten, um die vorhandene Nachfrage abzuarbeiten. Bei den Herstellern von Vorleistungsgütern wie Chemikalien lag die Reichweite bei 2,9 Monaten, bei den Produzenten von Investitionsgütern wie Maschinen bei 8,0 Monaten und in der Konsumgüterbranche bei 2,1 Monaten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below