July 1, 2020 / 8:53 AM / 6 days ago

Umfrage - Deutsche Industrie arbeitet sich langsam aus Krise heraus

Employees work at the A3 and A4 production line of the German car manufacturer Audi, amid the spread of the coronavirus disease (COVID-19) in Ingolstadt, Germany, June 3, 2020. REUTERS/Andreas Gebert

Berlin (Reuters) - Die deutsche Industrie berappelt sich nach dem Corona-Schock etwas und tastet sich langsam Richtung Wachstumszone vor.

Der Einkaufsmanagerindex stieg im Juni nach endgültigen Berechnungen auf 45,2 Punkte von 36,6 Zählern im Mai, wie das Markit-Institut am Mittwoch unter Berufung auf seine Umfrage unter Hunderten Unternehmen mitteilte. In einer vorläufigen Schätzung war die Rede von 44,6 Punkten. Das Barometer näherte sich somit in dem Monat, in dem viele Covid-19-Eindämmungsmaßnahmen schrittweise aufgehoben wurden, wieder der Wachstumsschwelle von 50 Punkten an.

“Einerseits zeigen die Daten, dass mehr und mehr Hersteller ihre Produktion weiter hochfahren und dass der Optimismus, an dem es in den letzten Monaten mangelte, wieder zurückgekehrt ist”, sagte Markit-Experte Phil Smith. “Andererseits verharrt die Nachfrage auf sehr niedrigem Niveau, was eine rasche Erholung erschwert.”

Das Markit-Barometer für die Industrie in der Euro-Zone stieg im Juni um acht auf 47,4 Punkte und lag damit etwas höher als in der ersten Schätzung mit 46,9 Zählern. EZB-Chefin Christine Lagarde hatte jüngst gesagt, der Tiefpunkt der Coronakrise sei wohl durchschritten, auch wenn es weiterhin die Gefahr des Ausbruchs einer zweiten “schweren Welle” gebe.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below