July 30, 2013 / 6:54 AM / 6 years ago

Starkes Wachstum stimmt Chipkonzern Infineon wohlgemut

Chipmaker Infineon Technologie AG shareholders arrive for the annual shareholders' meeting in Munich February 11, 2010. REUTERS/Michaela Rehle

München (Reuters) - Der Chipkonzern Infineon klettert unerwartet schnell aus dem wirtschaftlichen Tal der Branche.

Angesichts wachsender Nachfrage aus der Industrie und der Energiebranche im dritten Geschäftsquartal blickt der Vorstand etwas optimistischer auf das Gesamtjahr als bisher. “Infineon hat sich gut erholt und ist wieder gewachsen”, sagte Vorstandschef Reinhard Ploss. “Wir sind in der Lage, Chancen in anziehenden Märkten schnell und konsequent zu nutzen.”

Für das im September ablaufende Geschäftsjahr erwartet Ploss nun lediglich einen Umsatzrückgang um 1,5 Prozent. Bisher war der Infineon-Chef von einem Minus zwischen fünf und neun Prozent ausgegangen. Die operative Marge werde knapp unter zehn Prozent liegen und damit ebenfalls etwas besser ausfallen als ursprünglich angenommen. Im Schlussquartal werde die Rendite etwa 13 Prozent betragen. Damit nähert sich der Wert bereits wieder dem Konzernziel von durchschnittlich 15 Prozent.

In der von einem regelmäßigem Auf und Ab geprägten Halbleiterbranche befindet sich Infineon nun mitten in einer Wachstumsphase. “Das Wachstum wird anhalten, sofern die makroökonomischen Bedingungen stabil bleiben”, sagte Ploss in einer Telefonkonferenz. Auch anderenorts steigt in der Chipbranche die Hoffnung auf robuste Einnahmen im laufenden Jahr. Zuletzt verbreiteten auch der große Infineon-Rivale Texas Instruments (TI) und der kleinere Anbieter Dialog Semiconductor Zuversicht.

Der Quartalsumsatz von Infineon stieg verglichen mit dem vorangegangenen Vierteljahr um elf Prozent auf gut eine Milliarde Euro. Der Gewinn kletterte um 133 Prozent auf 77 Millionen Euro - etwas mehr als von Branchenexperten erwartet. Vor allem der Absatz von Chips zum Einsatz in Servern, Netzteilen, Smartphones und Tablet-PCs zog an. Zudem verlangten chinesische Kunden verstärkt nach Leistungshalbleitern im Bereich erneuerbarer Energien. Das robuste Segment für Auto-Chips wuchs ebenfalls weiter.

An der Börse nutzten Investoren die positiven Nachrichten als Gelegenheit, ihre Aktien zu versilbern. Die Titel, die nach Vorlage der Zahlen am Morgen zeitweise um 4,8 Prozent gestiegen waren, gaben bis zum Mittag um 3,5 Prozent nach. “Die Anleger haben sich über die Anhebung der Prognose gefreut und nehmen jetzt ihre Gewinne mit”, sagte ein Händler. Seit Jahresbeginn haben die Infineon-Papiere 14 Prozent zugelegt und damit stärker als der Leitindex Dax.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below