October 24, 2019 / 1:20 PM / 25 days ago

Verdächtiger nach Säureanschlag auf Innogy-Finanzchef verhaftet

Bernhard Guenther, a victim of an acid attack in 2018 and chief financial officer of German ecological power supplier Innogy SE arrives for the company's annual general shareholders meeting in Essen, Germany, April 30, 2019. REUTERS/Wolfgang Rattay

Düsseldorf (Reuters) - Anderthalb Jahre nach dem Säureanschlag auf den Finanzchef des Energiekonzerns Innogy, Bernhard Günther, hat die Polizei einen Tatverdächtigen verhaftet.

Anonyme Hinweise hätten zu einem 32-jährigen Mann geführt, der am 18. Oktober 2019 im Rahmen einer Sportveranstaltung in Köln festgenommen worden sei, teilte die Staatsanwaltschaft Wuppertal am Donnerstag mit. Er befinde sich in Untersuchungshaft. Daneben habe es Durchsuchungen in mehreren Städten gegen weitere, mutmaßlich an der Tat beteiligte Personen gegeben. Die Ermittlungen dauerten an.

Der Manager war Anfang März vergangenen Jahres in Haan bei Düsseldorf durch den Säureanschlag schwer verletzt worden. Die Hintergründe der Tat, ob beruflich oder persönlich, sind bis heute unklar. Günther war nach mehreren Monaten auf seinen Posten bei Innogy zurückgekehrt. Weite Teile der früheren RWE-Tochter hat inzwischen der Rivale E.ON übernommen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below