December 22, 2017 / 8:54 AM / in 4 months

RWE-Ökostromtochter Innogy kauft in den USA zu

Düsseldorf (Reuters) - Die RWE-Ökostromtochter Innogy will ihr US-Geschäft durch Zukäufe ausbauen.

Innogy logo in Essen, Germany, March 14, 2017. Reuters/Thilo Schmuelgen

In einem ersten Schritt werde der Konzern von der britischen Investmentgesellschaft Terra Firma das amerikanische Onshore-Wind-Entwicklungsgeschäft Everpower Wind Holdings übernehmen, teilte Innogy am Freitag mit. “Der US-Markt ist einer unserer bedeutendsten Wachstumsmärkte für erneuerbare Energien”, erklärte Innogy-Vorstand Hans Bünting. “Wir freuen uns sehr über unsere erste Akquisition in den Vereinigten Staaten. Und das ist erst der Anfang.”

Vorbehaltlich der Zustimmung der Behörden werde die Transaktion im zweiten Quartal 2018 über die Bühne gehen. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Mit Everpower werde Innogy Eigentümerin von Windprojekten in unterschiedlichen Entwicklungsphasen mit einer Gesamtleistung von mehr als zwei Gigawatt. Das entspricht in etwa der Kapazität von zwei Atomkraftwerksblöcken. Mehrere Projekte mit insgesamt rund 500 Megawatt seien bereits so weit fortgeschritten, dass sie 2020 ans Netz gehen können, fügte eine Sprecherin hinzu.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below