July 31, 2019 / 12:00 PM / 19 days ago

Bundesregierung lehnt Beitrag für US-Einsatz in Straße von Hormus ab

People are seen on the roof of the lower house of parliament Bundestag at the Reichstags building in Berlin, Germany, May 29, 2019. REUTERS/Fabrizio Bensch TPX IMAGES OF THE DAY

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung lehnt die Beteiligung an einem US-geführten Marineeinsatz in der Straße von Hormus zum Schutz von Frachtschiffen ab.

Auf eine entsprechende Anfrage der US-Regierung habe man zurückhaltend reagiert “und keinen Beitrag angeboten”, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Mittwoch in Berlin. Priorität der Bundesregierung habe weiterhin die Diplomatie und eine Deeskalation. Die Beteiligung an einem US-Einsatz würde dieses Anliegen gefährden. Erwägenswert für die Bundesregierung wäre allerdings eine Beteiligung an einem europäischen Einsatz in der strategisch wichtigen Handelsstraße, sagte Demmer. Hierzu sei Deutschland mit Frankreich und Großbritannien im Gespräch. Zugleich forderte Demmer die iranische Führung erneut auf, den festgesetzten britischen Tanker unverzüglich freizugeben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below