November 13, 2018 / 10:22 AM / a month ago

Jenoptik erhöht auch Gewinnprognose und bleibt zuversichtlich

Berlin (Reuters) - Der Technologiekonzern Jenoptik schraubt seine Umsatz - und Gewinnerwartungen erneut nach oben.

Für 2018 werde nunmehr mit Erlösen zwischen 820 und 830 Millionen Euro gerechnet, teilte der Konzern am Dienstag in Jena mit. Bisher lag die Spanne zwischen 805 und 820 Millionen Euro. Da die Gewinn-Marge weiterhin elf Prozent betragen soll, erwartet Jenoptik jetzt also ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von über 90 Millionen Euro. “Wir gucken mit sehr viel Optimismus in den Rest des Jahres und den Beginn des neuen Jahres”, sagte Vorstandschef Stefan Traeger mit Blick auf den Auftragseingang, der sich auch zum Ende des Jahres nicht abschwäche.

Jenoptik profitiert als Ausrüster der Halbleiterindustrie von der besonders guten Konjunktur der Branche. Um seine Stellung als Zulieferer der Automobiltechnik zu stärken, wurde in diesem Jahr die kanadische Firma Prodomax gekauft. Das Segment Verteidigung erhielt den neuen Namen Vincorion und soll damit eigenständiger agieren. Traeger wiederholte, es gebe derzeit keine Verkaufspläne, wollte diese für die Zukunft aber nicht ausschließen. “Das Interesse an dem Geschäft ist da”, sagte er mit Blick auf Anfragen von anderen Unternehmen der Branche.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below