September 2, 2012 / 12:04 PM / in 8 years

Magazin - Karstadt will Jobs auslagern

An underground station sign is pictured next to a Karstadt shopping center located in Munich July 17, 2012. Department store Karstadt, which competes with Metro's Kaufhof, said it would cut 2,000 jobs by end of 2014 as it spoke of challenging market conditions. REUTERS/Michaela Rehle (GERMANY - Tags: BUSINESS EMPLOYMENT)

Frankfurt (Reuters) - Der Kaufhauskonzern Karstadt will einem Magazinbericht zufolge Arbeitsplätze auslagern.

Das Unternehmen wolle sich von rund 1400 Gastronomie-Beschäftigten trennen - um sie gleich wieder bei einer Tochterfirma zu schlechteren Bedingungen einzustellen, berichtete der “Spiegel”. Der Konzern erhoffe sich Einsparungen in Höhe von etwa 2,7 Millionen Euro, weil die Mitarbeiter künftig nicht nach dem Karstadt-Haustarif, sondern nach den deutlich niedrigeren Tarifen der Gastro-Gewerkschaft NGG entlohnt würden. Für Köche und Kellner bedeute das unter anderem, dass sie künftig 40 statt 37,5 Wochenstunden arbeiten müssten, weniger Urlaub und weniger Geld bekämen, so das Magazin.

Weder Karstadt noch die Gewerkschaft Verdi waren am Sonntag für eine Stellungnahme zu erreichen.

Erst im Juli hatte der Kaufhof-Konkurrent mitgeteilt, bis Ende 2014 rund 2000 Vollzeitstellen zu streichen. Der Konzern war vor zwei Jahren vom Milliardär Nicolas Berggruen übernommen worden und so der Pleite entkommen. Die Warenhauskette beschäftigt nach eigenen Angaben noch mehr als 24.400 Mitarbeiter. Bei Karstadt lief der Sanierungstarifvertrag Ende August aus, der betriebsbedingte Kündigungen ausschloss. Im Gegenzug hatten die die Beschäftigten über zwei Jahre auf Leistungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld verzichtet. Karstadt sparte dadurch jährlich rund 50 Millionen Euro.

Das Karstadt-Management um Firmenchef Andrew Jennings hatte angekündigt, der Stellenabbau solle “so sozialverträglich wie möglich” umgesetzt werden. Geplant seien Frühpensionierungen, Nichtverlängerung von befristeten Verträgen sowie ein freiwilliger Abschied von Mitarbeitern.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below