June 19, 2020 / 12:31 PM / 23 days ago

Heil zu Karstadt-Kaufhof - Keine betriebsbedingten Kündigungen

A shop of the German department store chain Galeria Karstadt Kaufhof is seen, during the spread of coronavirus disease (COVID-19) in Berlin, Germany, April 1, 2020. REUTERS/Michele Tantussi

Berlin (Reuters) - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat den Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof aufgefordert, bei der geplanten Schließung von 62 der 172 Warenhäuser auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten.

6000 Beschäftigte bangten um ihre Existenz, erklärte der SPD-Politiker am Freitag in Berlin. Vor allem die Eigner und Gläubiger seien “in der Pflicht, keine radikalen Abbaupläne zu verfolgen”. Im Fall eines Personabbaus erwarte er einen Sozialplan, damit die Bundesagentur für Arbeit (BA) Qualifizierung und Weiterbildung unterstützen könne. “Ich erwarte, dass von pauschalen Kürzungsplänen auf dem Rücken der Beschäftigten Abstand genommen wird”, forderte Heil.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below