February 28, 2019 / 11:44 AM / in 9 months

Boomender Internet-Handel soll Kion beflügeln

Düsseldorf (Reuters) - Der boomende Online-Handel schiebt den Gabelstapler-Hersteller Kion an.

Das Wachstum im E-Commerce sorgt dafür, dass die Kion-Kunden in Lager und Logistik investieren. “Kion ist in hervorragender Verfassung und weiter auf Wachstumskurs”, sagte Finanzchefin Anke Groth bei der Vorlage der Zahlen für das vergangene Jahr am Donnerstag in Frankfurt. Dank eines Schlussspurts mit deutlichen Zuwächsen im vierten Quartal konnte Kion 2018 den Umsatz um 5,2 Prozent auf knapp acht Milliarden Euro steigern, der operative Gewinn - das bereinigte Ebit - legte um 1,6 Prozent auf 789,9 Millionen Euro zu.

Kion sitzt dabei auf gut gefüllten Orderbüchern: Der Auftragsbestand lag zum Jahresende bei 3,30 (2,61) Milliarden Euro. Die Dividende für 2018 schraubt Kion um 21 Prozent auf 1,20 Euro je Aktie in die Höhe. Im laufenden Jahr sollen Umsatz und operativer Ertrag weiter zulegen. Kion-Aktien legten deutlich zu und notierten mit einem Plus von 4,2 Prozent bei 53,88 Euro.

Kion habe “mit einem starken Auftragsbuch ein hervorragendes Fundament für das Geschäftsjahr 2019 gelegt”, bilanzierte Groth. Für Wachstumsimpulse könnte auch der chinesische Großaktionär Weichai Power sorgen - dieser könne Türen für Aufträge in der Volksrepublik öffnen, sagte Kion-Chef Gordon Riske. Anzeichen, dass Weichai seinen Anteil von 45 Prozent an Kion ausbauen wolle, gebe es nicht.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below