for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Regierung will Autobranche mit weiteren Milliarden auf Klima-Kurs bringen

Euro currency bills are pictured at the Croatian National Bank in Zagreb, Croatia, May 21, 2019. Picture taken May 21, 2019. REUTERS/Antonio Bronic

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung will die angeschlagenen Autobranche in der Corona- und Klimakrise mit weiteren Milliarden stützen und beim Wandel helfen.

Unmittelbar vor einem Treffen mit der Industrie unter Leitung von Kanzlerin Angela Merkel verständigte sich die Regierung am Dienstagabend auf ein neues Paket von gut drei Milliarden Euro. Vorgesehen sind weitere Kaufprämien und ein Fonds zur Unterstützung des Wandels. Damit werde die Schlüsselindustrie diese Bewährungsprobe erfolgreich meistern können, sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier. Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) betonte: “Wir wollen den Weg aus der Wirtschaftskrise verbinden mit dem Weg aus der Klimakrise.” Man setze den Akzent auf Modernisierung. “Dieser Schub wird der Automobilindustrie langfristig gut tun.”

Kernelement sind die Verlängerung der erhöhten Kaufprämie für Elektro-Autos über 2021 hinaus bis 2025. Dies kostet eine Milliarde Euro. Eine weitere Milliarde Euro ist für ein Abwrackprämie für alte Lkw vorgesehen, wenn dafür fabrikneue Laster gekauft werden. Dies können auch neue Diesel sein. Ferner wird ein “Zukunftsfonds Automobilindustrie” mit einer Milliarde neu aufgelegt, mit dem Innovationen und Transformation gefördert werden sollen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up