November 14, 2019 / 9:09 AM / a month ago

Schulze für Verschärfung des EU-Klimaziels für 2030

A logo of Germany's Social Democratic Party (SPD) is pictured in Saarbruecken, Germany, September 4, 2019. REUTERS/Ralph Orlowski

Berlin (Reuters) - Wenige Wochen vor Beginn der Weltklimakonferenz hat sich Bundesumweltministerin Svenja Schulze für ehrgeizigere EU-Klimaziele ausgesprochen.

Die SPD-Politiker verwies am Donnerstag auf Äußerungen von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, die sich für eine Verschärfung des EU-Ziels einer CO2-Reduktion bis zum Jahr 2030 auf 50 oder 55 Prozent gegenüber 1990 ausgesprochen hatte. Derzeit liegt das Ziel bei 40 Prozent. “Ich bin der Überzeugung, die Bundesregierung sollte die Kommissionspräsidentin bei diesem wichtigen Ziel unterstützen”, sagte Schulze in Berlin. “Dafür werde ich in der Regierung werben.” Auch Außenminister Heiko Maas (SPD) sagte: “Die EU muss ihre Ziele nächstes Jahr nachschärfen und ehrgeiziger formulieren.”

Um die Erderwärmung unter zwei Grad gegenüber der vorindustriellen Zeit zu halten, wie im Weltklimavertrag von Paris 2015 vereinbart, muss die Weltgemeinschaft ihre Ziele verschärfen. Im nächsten Jahr sollen diese dann möglichst verbindlich im Rahmen der Vereinten Nationen festgeschrieben werden. Die diesjährige Weltklimakonferenz beginnt Anfang Dezember im Madrid.

Reporter: Markus Wacket; redigiert von Christian Götz. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern: 069 7565 1236 oder 030 2888 5168.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below