Reuters logo
Scheuer beklagt "Bösartigkeit" der Grünen in Sondierung
10. November 2017 / 12:34 / in 13 Tagen

Scheuer beklagt "Bösartigkeit" der Grünen in Sondierung

Berlin (Reuters) - CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hat den Grünen “Bösartigkeit” in den Jamaika-Sondierungsgesprächen vorgeworfen.

Christian Social Union (CSU) Secretary General Andreas Scheuer is pictured in Munich, Germany September 22, 2017. REUTERS/Michaela Rehle

Es sei eine “absolute Bösartigkeit”, der CSU mangelnde Kompromissbereitschaft in den Sondierungen von CDU, CSU, FDP und Grünen zu unterstellen, sagte Scheuer am Freitag am Rande der Beratungen. Hintergrund sind Klagen der Grünen über die CSU-Haltung in den Gesprächen. “Wenn Dinge vorgeschlagen werden, die falsch sind, inhaltliche und finanzielle Fehler nach sich ziehen, kann man nicht zustimmen”, sagte Scheuer. Aber dies habe nichts mit Blockaden zu tun. “Blödsinn bleibt Blödsinn. Das ist ein bösartiges taktisches Manöver, um von eigenen internen Streitigkeiten abzulenken”, fügte der CSU-Politiker hinzu.

Im Gegenteil seien es die Grünen, die Fortschritte schwierig machten. So habe es etwa beim Thema Landwirtschaft erst zwei Papiere gegeben, dann ein Papier - dann wieder drei Papiere, nachdem die Grünen sich intern rückgekoppelt hätten. Auch die Grünen müssten effektives Arbeiten im Blick haben, wenn man das Ziel eines Abschlusses der Sondierungen bis zum 17. November erreichen wolle.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below