Reuters logo
CSU-Landesgruppenchef fordert von SPD Verzicht auf rote Linien
December 1, 2017 / 5:32 PM / 15 days ago

CSU-Landesgruppenchef fordert von SPD Verzicht auf rote Linien

Berlin (Reuters) - CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat die SPD aufgefordert, keine Vorbedingungen für Gespräche mit der Union zu stellen.

Alexander Dobrindt of the Christian Social Union (CSU) gives a statement as he arrives at CSU headquarters for a board meeting in Munich, Germany, November 23, 2017. REUTERS/Michael Dalder

“Wichtig ist jetzt, dass wir erst mal die Knackpunkte klären und die Gespräche nicht vorab mit einem Übermaß an roten Linien belasten”, sagte der CSU-Politiker am Freitagabend. “Es wäre schön, wenn die SPD jetzt bereit wäre, Verantwortung zu übernehmen.” Die Tür für erste Gespräche stehe offen. “Wir sind bereit, gemeinsam über die Schwelle zu treten und über eine stabile Regierung zu verhandeln”, fügte Dobrindt hinzu. Deutschland brauche zügig eine klare Perspektive für die nächsten vier Jahre.

Zuvor hatte bereits CDU-Bundesgeschäftsführer Klaus Schüler gesagt, die CDU sei für Gespräche “ohne Vorbedingungen” bereit. Hintergrund sind Äußerungen von SPD-Chef Martin Schulz, der im “Spiegel” Kernpositionen für den Eintritt der SPD in eine Regierung genannt hatte.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below