July 2, 2018 / 6:36 AM / 4 months ago

CSU-Vorstandsmitglied - Merkel nimmt Seehofer-Rücktritt in Kauf

German Interior Minister Horst Seehofer leaves a Christian Social Union (CSU) leadership meeting in Munich, Germany July 2, 2018. REUTERS/Michaela Rehle

Berlin (Reuters) - CSU-Vorstandmitglied Hans-Peter Friedrich wagt keine Prognose über den Ausgang des Asylstreits in der Union und die Zukunft von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU).

Es bleibe abzuwarten, was in den Gesprächen im Laufe des Tages mit Bundeskanzlerin Angela Merkel herauskomme, sagte Friedrich am Montag im Deutschlandfunk. “Und davon wird sicher abhängen, ob Horst Seehofer dann Konsequenzen für sich selber zieht.” Friedrich warf Merkel eine starre Haltung vor. Seehofer habe mehrere Kompromisse angeboten, die die CDU-Chefin konsequent abgelehnt habe. “Und das nährt natürlich den Verdacht, dass sie das bewusst auch in Kauf nimmt, dass Horst Seehofer zurücktritt.”

In der CSU sei man sehr verwundert gewesen, dass Merkel “einen ihrer treuesten Verbündeten auf diese Art und Weise opfert und verliert”, sagte Friedrich. Das Treffen der CSU-Spitze in der Nacht sei sehr dramatisch gewesen. Seehofer sei sehr entschlossen gewesen, “zu sagen, ich kann so nicht weitermachen”. Das habe der CSU-Vorstand so nicht hinnehmen wollen. Es gebe nun noch einmal eine Aufschubfrist. “Aber wie das am Ende ausgeht, kann ich Ihnen jetzt nicht sagen.”

Sollte Seehofer zurücktreten, müssten sowohl der Posten des Bundesinnenministers als auch des CSU-Parteivorsitzenden neu besetzt werden. Über Personalentscheidungen werde in diesem Zusammenhang aber überhaupt noch nicht gesprochen. “Denn noch hoffen wir gemeinsam, dass es eine Lösung mit der CDU, mit Angela Merkel gibt.”

Friedrich sagte, er könne sich trotz allem noch einen Kompromiss vorstellen: “Wir weisen nicht Bewerber aus den Ländern zurück, mit denen wir Verhandlungen führen.” Bisher gebe es diese aber nur mit Griechenland. Alle anderen seien dazu nicht bereit. Man sei “jetzt in einer fließenden Situation, wo man sozusagen von Stunde zu Stunde auch reagieren muss”.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below