Reuters logo
Grüne signalisieren Gesprächsbereitschaft bis zum Schluss
November 17, 2017 / 7:56 AM / 25 days ago

Grüne signalisieren Gesprächsbereitschaft bis zum Schluss

Berlin (Reuters) - Die Grünen bleiben nach Worten ihrer Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt trotz der erfolglosen Jamaika-Sondierungsrunde in der Nacht zum Freitag kompromissbereit.

Leaders of the German Green Party Katrin Goering-Eckardt and Cem Ozdemir arrive for exploratory talks at the German Parliamentary Society about forming a new coalition government in Berlin, Germany, November 16, 2017. REUTERS/Axel Schmidt

“Wir sind bereit zu sprechen und hoffen, dass es ein Ergebnis gibt”, sagte Göring-Eckardt am Freitag in einer Twitter-Videobotschaft an die Grünen-Mitglieder. Zugleich schloss sie aber nicht aus: “Es kann immer noch sein: Es gibt kein Ergebnis.” Die Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen hatten sich am frühen Morgen nach 15 Stunden auf den Mittag vertagt. Einer der Hauptstreitpunkte ist Teilnehmern zufolge weiter die Flüchtlingspolitik.

“Wir haben heute lange verhandelt, wir haben immer wieder Angebote gemacht, versucht Kompromisse zu schließen”, sagte Göring-Eckardt: “Wir sind an Schmerzpunkte gegangen.” Die Grünen hätten gesagt: “Auch wenn es noch so hart ist, auch wenn es noch so lange dauert, wir bleiben gesprächsbereit.” Die Wähler hätten für eine Konstellation gesorgt, “von der wir am Anfang schon wussten (....), dass sie eigentlich überhaupt nicht zusammen passt.” Dies sei weiterhin so. Es gebe aber eine Verantwortung für das Land: “Unsere Kompromissbereitschaft bleibt.”

Der Grünen-Unterhändler Jürgen Trittin sagte im Deutschlandfunk, bei einigen Punkten habe es eine Annäherung gegeben, etwa beim Kohleausstieg. Beim Streitpunkt Familiennachzug von Flüchtlingen habe die CSU keine Kompromissbereitschaft gezeigt, kritisierte er. Er verteidigte aber die Verlängerung der Sondierung. Insgesamt habe es am Ende der Runde “bestimmte Bewegung” gegeben und dann müsse man auch sehen, ob man diese Bewegung zu einem Ergebnis führen könne. Die Sondierungsgespräche sollen am Mittag in Berlin fortgesetzt werden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below