Reuters logo
Grüne bestehen auf Hardware-Umrüstung für Dieselfahrzeuge
1. November 2017 / 12:24 / in 22 Tagen

Grüne bestehen auf Hardware-Umrüstung für Dieselfahrzeuge

Berlin (Reuters) - Die Grünen pochen in den Sondierungsgesprächen mit Union und FDP im Dieselskandal auf Hardware-Umrüstungen für Fahrzeuge.

A luxury limousine "Made in Germany" leaves Germany's Federal Ministry of the Interior where ministers and CEOs of German car maker firms met to discuss the future of diesel vehicles, after a nearly two-year saga of scandal spread from Volkswagen to others in the sector in Berlin, Germany, August 2, 2017. REUTERS/Hannibal Hanschke

Alle vorhandenen Informationen zeigten sehr deutlich, “dass mit bloßen Softwareupdates wir die Ziele nicht erreichen werden, dass die Luft in den Innenstädten sauber wird”, sagte Grünen-Chef Cem Özdemir am Mittwoch vor den Verhandlungen in Berlin. “Darum muss es auch Hardwarelösungen geben.”

Özdemir sagte, die Automobilindustrie durchlebe den größten Transformationsprozess der Geschichte. Es gehe um nichts Geringeres als das Auto neu zu erfinden - “künftig emissionsfrei, andererseits vernetzt, schließlich auch zunehmend automatisiert”. Auch der Ausbau des öffentlichen Verkehrs müsse verstärkt werden.

Grünen-Verhandlerin Katrin Göring-Eckardt sagte zum ebenfalls anstehenden Thema Agrar, die Art des Landwirtschaftens sei mit Blick auf das Artensterben ein großes Problem. Es gebe zu viele Monokulturen und Pestizideinsatz. Man müsse mit den Bauern zusammen zu einer anderen Art des Landwirtschaftens kommen.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below