Reuters logo
Grüne signalisieren auch bei Kohlekraftwerken Kompromissbereitschaft
7. November 2017 / 06:04 / in 11 Tagen

Grüne signalisieren auch bei Kohlekraftwerken Kompromissbereitschaft

Berlin (Reuters) - Die Grünen signalisieren für die Jamaika-Sondierungen auch in der Debatte um die Abschaltung von Kohlekraftwerken Kompromissbereitschaft.

Steam rises from RWE coal power plant, one of Europe's biggest electricity companies in Neurath, north-west of Cologne, Germany, November 3, 2017. REUTERS/Wolfgang Rattay - RC1E92837590

“Für uns kommt es nicht darauf an, ob das letzte Kohlekraftwerk 2030 oder 2032 vom Netz geht. Da sind wir pragmatisch. Entscheidend ist die CO2-Emissionsminderung”, sagte Grünen-Parteichefin Simone Peter der “Rheinischen Post” (Dienstagausgabe) laut Vorabbericht. “Uns geht es darum, dass die CO2-Emissionen 2020 um 40 Prozent unter dem Ausstoß von 1990 liegen und dass die Sektorziele für 2030 eingehalten werden, auch mit Blick auf die Paris-Ziele.”

Grünen-Co-Chef Cem Özdemir hatte am Montagabend per Twitter erklärt: “Jetzt schrittweisen Kohleausstieg sorgfältig planen, damit wir ihn zukünftig sozialverträglich umsetzen & Klimaschutzziele erreichen.” Gleichzeitig signalisierte er, bei Verbrennungsmotoren der Union und der FDP entgegenzukommen.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below