January 16, 2018 / 9:19 AM / 4 months ago

Hendricks - Teile der Union hintertreiben Regierungsbildung

Berlin (Reuters) - Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat Teilen von CDU und CSU vorgeworfen, durch Störmanöver die Bildung einer Regierung von Union und SPD zu hintertreiben.

Barbara Hendricks of the Social Democratic Party (SPD) arrives for talks to discuss forming a government with the Christian Social Union (CSU) and Christian Democratic Union (CDU) in Berlin, Germany, January 3, 2018. REUTERS/Hannibal Hanschke

“Da sind Frondeure am Werk, die eine versteckte Agenda verfolgen”, sagte Hendricks der “Neuen Osnabrücker Zeitung” laut Vorabbericht (Dienstagausgabe). Vor allem die Äußerungen von CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt legten die Vermutung nahe, ihm gehe es darum, die “Alten loszuwerden” und durch Scheitern von Koalitionsverhandlungen die Parteichefs Angela Merkel (CDU) und Horst Seehofer (CSU) zu Fall zu bringen. “Da drohen echte Gefahren für das Gelingen von Koalitionsverhandlungen.” Schon in den Sondierungsgesprächen seien Auftritte von Teilen der CSU “alles andere als konstruktiv” gewesen.

Hendricks gab sich optimistisch, dass die SPD auf ihrem Sonderparteitag am Sonntag grünes Licht für eine erneute große Koalition geben wird. “Ich bin zuversichtlich, dass die Zustimmung ausreicht.”

Am Montagabend hatten die Berliner Sozialdemokraten sich gegen die Bildung einer großen Koalition im Bund ausgesprochen. Die SPD in Brandenburg teilte dagegen via Twitter mit, der Landesvorstand habe mit 9:2 für Koalitionsverhandlungen gestimmt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below