December 20, 2017 / 6:36 AM / a month ago

Zeitung - Union gegen höhere Steuern für Reiche

Berlin (Reuters) - Unionspolitiker haben Forderungen aus der SPD nach Steuererhöhungen für Besserverdiener und Vermögende zurückgewiesen.

Die SPD müsse sich von ihrem sozialistischen Ballast befreien, sonst werde es nichts mit der großen Koalition, sagte der Chef des Parlamentskreises Mittelstand in der Unionsfraktion Christian von Stetten der “Rheinischen Post” laut Vorabbericht aus der Mittwochausgabe. Der finanzpolitische Sprecher der CSU Hans Michelbach sagte, vom höchsten Steueraufkommen aller Zeiten müssten alle Steuerzahler etwas zurückbekommen. Deswegen werde es mit der Union keine Steuererhöhungen und neue Umverteilungen geben.

SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel hatte sich zuvor für Änderungen in der Steuerpolitik ausgesprochen. Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen, vor allem Familien, müssten dabei über eine höhere Besteuerung von Spitzeneinkommen und Vermögen erfolgen, sagte er den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below