February 7, 2018 / 5:02 PM / 17 days ago

Kreise - Schulz begründet im Parteivorstand Wechsel zu Nahles

Berlin (Reuters) - SPD-Chef Martin Schulz hat nach Angaben eines Teilnehmers am Mittwoch in einer Sitzung des Parteivorstandes angekündigt, dass Fraktionschefin Andrea Nahles neue Parteichefin werden solle.

Der 62-Jährige habe dies ausführlich begründet, sagte ein Teilnehmer der Nachrichtenagentur Reuters. Zusammenfassend habe er darauf verwiesen, dass die Partei in einer schwierigen Lage sei. Er könne seine nach der Bundestagswahl gemachte Aussage, er werde nicht in ein Kabinett unter Kanzlerin Angela Merkel (CDU) eintreten, nicht mehr zurückholen. Die Erneuerung der Partei sei nur mit einem neuen Gesicht an der Spitze möglich.

Den Angaben zufolge soll der Wechsel von Schulz zu Nahles nach dem Mitgliedervotum über den Koalitionsvertrag stattfinden. Der Termin des zur Vorsitzendenwahl erforderlichen Sonderparteitages stehe noch nicht fest. In der SPD wird erwartet, dass Schulz in der neuen großen Koalition Außenminister wird, sofern die SPD-Mitglieder dem Koalitionsvertrag zustimmen. Das Ergebnis soll am 4. März vorliegen. Nahles wäre dann Partei- und Fraktionschefin.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below