June 26, 2018 / 8:06 AM / 2 months ago

BDI ruft Koalition zu Ordnung - "Ziehen roter Linien unterlassen"

Düsseldorf (Reuters) - Der Industrieverband BDI hat die Regierungskoalition in Berlin zur Ordnung gerufen.

BDI President Dieter Kempf and Director General Joachim Lang welcome German Chancellor Angela Merkel to the German Industry Day, hosted by the BDI industry association, in Berlin, Germany, June 20, 2017. REUTERS/Hannibal Hanschke

Die Koalitionäre sollten “das Ziehen roter Linien unterlassen und sich zusammenraufen”, sagte der Präsident des Industrieverbands BDI, Dieter Kempf, am Montagabend vor der Wirtschaftspublizistischen Vereinigung Düsseldorf. Der Umgang der Koalitionäre untereinander müsse sich ändern. Es gebe genügend Zukunftsthemen für das Regierungsbündnis aus CDU, CSU und SPD, betonte Kempf. Dazu gehöre unter anderem die Europäische Union. Der französische Präsident Emmanuel Macron wäre Kempf zufolge etwa froh, wenn er in der Debatte um Reformen in Europa einen starken Partner Deutschland an seiner Seite wissen würde.

Am Dienstagabend kommen die Spitzen der Koalition im Kanzleramt zusammen, um über die Streitthemen der vergangenen Wochen zu beraten. Neben der Flüchtlingspolitik sind dies die Euro-Zonen-Reformen, die Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Macron verabredet haben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below